FAKTEN : Washington D. C.

250863_0_05431c7f.jpeg

Die amerikanische Hauptstadt Washington D. C. – benannt nach dem ersten Präsidenten – gehört keinem Bundesstaat an, sondern unterliegt als Bundesdistrikt direkt dem Kongress der Vereinigten Staaten. Auf der politischen Landkarte ist die Stadt tiefblau, befindet sich also fest in der Hand der Demokraten. 2008 stimmten in Washington D. C., dessen Bürger erst seit 1964 den Präsidenten mitwählen dürfen, über 90 Prozent für Obama. Rund 56 Prozent der 600 000 Einwohner der Stadt am Potomac sind Schwarze, 36 Prozent sind weiß. Bürgermeister ist seit 2007 der 38-jährige Afroamerikaner Adrian Malik Fenty. mho

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben