Zeitung Heute : FAKTEN

Von der „Stadt der Heiligen Dreifaltigkeit und Hafen der Heiligen Maria der guten Winde“, gegründet 1580, waren zur argentinischen Unabhängigkeit von Spanien 1816 nur die guten Winde übrig: Buenos Aires. Zwischen 1850 und 1914 verfünfzehnfachte sich die Bevölkerung auf 1,5 Millionen, die Einwanderer kamen aus Polen, Deutschland, dem Nahen Osten und vor allem aus Italien und Spanien: Anfang des 20. Jahrhunderts lebten mehr Italiener und Spanier in Buenos Aires als in Rom und Madrid.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben