Zeitung Heute : FAKTEN

Im Jahr 12 v. Chr. errichteten römische Truppen ein Lager am Niederrhein.

Um die 10 000 Legionäre zu versorgen, etablierte sich Handel mit Privatleuten, die sich am Ort niederließen.

Die Siedlung erhielt 100 n. Chr. das

römische Stadtrecht und nannte sich

Colonia Ulpia Traiana
. Gegen Ende des 3. Jahrhunderts wurde die Stadt von den Franken zerstört und verfiel. In den folgenden Jahrhunderten nutzten die Menschen die Steine der Ruinen, um die mittelalterliche Stadt Xanten in Sichtweite zu errichten. Der Bau des

gotischen Doms St. Viktor begann 1263, geweiht wurde er 1544. Im

Zweiten Weltkrieg wurden Dom und Stadt zerstört, aber zügig wieder aufgebaut. Der Archäologische Park eröffnete im Jahre 1977.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben