Zeitung Heute : Fall Canisius: Opfer fordern Entschädigung

Berlin - Die Opfergruppe „Eckiger Tisch“ hat vom Jesuitenorden konkrete Vorschläge für eine finanzielle Entschädigung gefordert. Für den erlittenen Missbrauch müsse es ein „signifikantes Zeichen der Reue geben“, erklärte der Sprecher der Vereinigung, Matthias Katsch, am Montag in Berlin. Katsch warf dem Orden eine Verzögerungstaktik vor. So sei es wenig zielführend, dass der Orden für mögliche Entschädigungszahlungen die Ergebnisse des Runden Tisches gegen Missbrauch abwarten wolle. Auch der jüngste Brief von Jesuitenprovinzial Stefan Dartmann an die Opfer enthalte keine konkreten Angaben, sagte Katsch. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar