Zeitung Heute : Falschparken wird doppelt so teuer

Berlin - Das Parken ohne Ticket in einem gebührenpflichtigen Bereich soll teurer werden, wobei sich die Verwarnungsgebühr in der ersten Stufe verdoppeln soll. Wer innerhalb der ersten 30 Minuten ertappt wird, soll statt fünf Euro dann zehn Euro zahlen. Danach erhöhen sich die Sätze, abhängig von der Zeit, um jeweils fünf Euro bis auf maximal 30 Euro, wenn drei Stunden überschritten sind. Dies sieht der neue Bußgeldkatalog vor, den das Bundesverkehrsministerium erarbeitet hat. Auch andere Verstöße sollen härter sanktioniert werden. Mit 80 Euro verdoppelt sich der Satz für das Befahren einer Umweltzone ohne Plakette, viele Verstöße werden mit 60 Euro statt mit 40 Euro geahndet. kt

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben