Zeitung Heute : Familiensport

Dorothee Nolte

Wie eine Mutter die Stadt erleben kann

Work-Live-Balance, Gleichgewicht von Arbeit und Leben, das ist ein schönes Ideal. Nur frage ich mich, was „Live“ sein soll. Die Soziologen verstehen darunter offenbar Familie und Freizeit, so als wäre beides deckungsgleich. Dabei ist doch sonnenklar: Familie hat mit Freizeit, gar Erholung, nichts zu tun. Das Leben von berufstätigen Eltern mit kleinen Kindern vollzieht sich in steter Pflichterfüllung an Firma und Familie, unterbrochen nur von jenen (knapp bemessenen und mehrfach abgesprochenen) Pausen, die unerlässlich sind, um Arbeits- und Familienkraft zu reproduzieren. Freizeit? Was ist das?

Keine Frage, Arbeit und Kinder machen glücklich. Deswegen beklage ich mich auch nicht, sondern verschiebe meinen Wunsch nach individueller Freizeit auf eine spätere Lebensphase. Als Rentnerin werde ich jeden Abend ins Kino gehen, meine Wohnung in einen Wellness-Tempel umwandeln, auf dem Kamel durch die Wüste reiten und mir drei Liebhaber nehmen (weil ich für diese und andere Späße des Lebens richtig viel Zeit haben werde). Bis dahin tröste ich mich mit dem TU-Familiensport. Der TU-Familiensport besteht aus einer riesigen Halle mit ca. 200 Eltern und Kindern ab sechs Monaten, einer Hüpfburg, blauen Tonnen voller Bällen, Rollbrettern, Trampolin, Hindernisparcours, Hochsprunglatte und mehr. Die Kinder rennen, springen und jubilieren. Aber auch die Eltern, die sonst in engen Büros und Zeitplänen eingepfercht sind, können sich austoben (dem Vorturner nachhecheln, Badminton spielen). Irgendwann sitzt man als entfesseltes Elternteil hoch oben auf der Sprossenwand, winkt der Brut zu und denkt, Serotonin-durchströmt: Die Welt ist gut! Familie und Freizeit sind keine Gegensätze! Work! Live! Balance!

Noch segensreicher wirkt das Ganze, wenn ich die Familie zum Familiensport schicke und selbst meine Ruhe habe. Drei Stunden ganz und gar freie Zeit, und das rund ein Viertel Jahrhundert vor Renteneintritt! Gar nicht auszudenken, was man damit alles anstellen könnte.

TU-Familiensport, samstags 15.30 Uhr und sonntags 11 Uhr, TU-Sporthalle, Waldschulallee 71, Eichkamp. Semestertickets sind ausverkauft, aber Einzeltickets je nach Andrang zu haben. Infos: www.tu-berlin.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar