Zeitung Heute : Farbenfroh

DaimlerChrysler präsentiert seinen Kunstbesitz

NAME

Als eines der wenigen Gebäude am Potsdamer Platz überlebte das aus der Kaiserzeit stammende Weinhaus Huth die Bombenangriffe des Zweiten Weltkriegs. Und als am Potsdamer Platz nach dem Mauerfall ein neues Stadtquartier entstand, wurde das Gebäude in die Projekte einbezogen und aufwändig restauriert. Seit 1999 residiert hier die DaimlerChrysler-Konzernrepräsentanz für Bundesangelegenheiten – eine Institution, die dem Dialog des Unternehmens mit Vertretern von Politik und Wirtschaft und weiteren Bereichen des öffentlichen Lebens dient und ein besonderes Forum für den Dialog mit der Kultur schafft. Denn im Haus Huth an der Alten Potsdamer Straße 5 präsentiert DaimlerChrysler erstmals einen Teil seines umfangreichen Kunstbesitzes. Die Sammlung ist der Kunst des 20. Jahrhunderts gewidmet, und wird durch wechselnde Ausstellungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Teil dieser Sammlung ist auch die auf dem Fontane-Platz stehende Plastik „Riding Bikes“ von Robert Rauschenberg – eine farbenfrohe Auseinandersetzung mit Denkmälern vergangener Zeiten. mm

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar