Zeitung Heute : FC Bayern: Das ist Hoeneß’ Privatsache

Berlin - Nach der Selbstanzeige von FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß wegen eines bisher geheimen Kontos in der Schweiz gibt es parteiübergreifend Kritik. Der FC Bayern betonte am Wochenende, dass es keinen Zusammenhang mit seiner Position als Vereinspräsident gebe. Der Sportvorstand des Rekordmeisters, Matthias Sammer, sagte: „Das ist eine private Konstellation. Uli Hoeneß ist für uns natürlich ein wichtiger Mann (...) Das belastet uns überhaupt nicht.“ Trainer Jupp Heynckes sprach ebenfalls von einer „Privatangelegenheit des Präsidenten“. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar