Zeitung Heute : FDP in NRW verwirrt mit Absage an Ampel

Berlin - Die NRW-FDP ist uneins über den Kurs der Partei. Der Fraktionsvorsitzende im Landtag, Gerhard Papke, schloss eine Ampelkoalition aus. „SPD und Grüne haben verdeutlicht, dass sie parallel mit FDP und Linkspartei über eine Regierungsbildung verhandeln wollen. Parteien, die sich mit kommunistischen Verfassungsgegnern verbünden wollen, kommen für die FDP nicht als Gesprächspartner infrage“, sagte Papke. Landeschef Andreas Pinkwart zeigte sich hingegen grundsätzlich offen für ein Zusammengehen mit SPD und Grünen, fügte aber hinzu: „Erst wenn Bündnisse mit Linksextremisten ausgeschlossen sind, ist die FDP-NRW für Ampel wie Jamaika offen.“ Am Mittwoch hatten sich SPD und Grüne getroffen. Beide Parteien laden FDP und Linke zu „Sondierungen“ ein. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar