Zeitung Heute : FDP setzt auf Lagerwahlkampf gegen Rot-Grün

Nürnberg - Im bevorstehenden Bundestagswahlkampf will sich die FDP als klare Alternative zu Rot-Grün und als Koalitionspartner der Union präsentieren. „Wir sind das Gegenmodell zu Rot-Grün: Die wollen gleiche Armut für alle. Wir wollen Wohlstand für alle“, sagte Spitzenkandidat Rainer Brüderle nach einem zweitägigen Parteitag der FDP an diesem Wochenende in Nürnberg. Nach intensiver Debatte verabschiedeten die Delegierten am Sonntag ihr Wahlprogramm. Mit der Konzentration auf Schuldenabbau und einem klaren Nein zu höheren Steuerbelastungen soll es einen Kontrast zu den Vorstellungen von SPD und Grünen bilden. Zudem stimmte der Parteitag einer vorsichtigen Öffnung für Mindestlöhne in einzelnen Branchen und Regionen zu. Brüderle und FDP-Chef Philipp Rösler bezeichneten die Grünen als „Ökosozialisten“ und SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück als „brutalen Steuererhöher“ und „sozialistischen Zauberlehrling“. asi

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!