Zeitung Heute : Feuerwerk in Wien

ddt

Wien steht in Flammen - erst brennt die Hofburg, dann lodert es in anderen Museen und die bedeutendsten Gemälde zerfallen zu Asche. Ein Kunst hassender "Feuerteufel"? Ein Mann mit dunkler Sonnenbrille nimmt die Ermittlungen auf. Er läuft wie Bruce Willis, er guckt wie Bruce Willis, er springt durchs Feuer wie Bruce Willis - ist es aber nicht. Heino Ferch spielt im Sat-1-Fernsehfilm "Der Feuerteufel" um 20 Uhr 15 an der Seite von Natalia Wörner den Ermittler und Beschützer. Sat 1 bietet "Kino fürs Fernsehen". Mit einem Etat von 3,8 Millionen Mark lässt sich gut sprengen.

Was für Sat 1 als Überbrückungsstrategie begann, bis die eingekauften Kinofilme des Hollywood-Studios TriStar im Fernsehen ausgestrahlt werden dürfen, entwickelt sich immer mehr zum Aushängeschild: teure und aufwendige Eigenproduktionen in Kooperation mit internationalen Partnern. Ergebnis: Little Hollywood mitten in Wien. Zwar fliegen keine Kühe wie beim Hollywood-Tornadofilm "Twister" durch die Luft, aber immerhin Autos und Menschen, und gesprengt wird nicht das Weiße Haus wie in "Independence Day", aber immerhin Teile der Hofburg. Sat 1 stilisiert sich zum Film-Sender, der neben "Sat 1-Film-Filmen" eben auch TV-Movies mit Katja Riemann an der Seite von Gérard Depardieu zu bieten hat.

Doris Kirch, die Leiterin für Lizenzprogramme und Koproduktionen, hat diesen Trend mit bestimmt. Ihre Strategie: "Durch Kooperationen können höher budgetierte Filme nahe an der Spielfilmqualität gedreht werden, mehr Stars, mehr Stunts, teure Special Effects." Da kann man schon mal Wien brennen lassen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben