Zeitung Heute : „Finanzierung? Mit EU-Geldern geht manches“

-

Wolfgang Scholer,

Schulpartnerschaften

Ein Problem ist ja, wie man Schulpartnerschaften finanziert. Wenn sich mindestens drei Partner zusammenschließen, gibt es eine Lösung: Geld aus dem Sokrates-Programm der EU. Wir haben Partnerschulen in Behren-Les-Forbach, gleich hinter der Grenze, in Sopot an der polnischen Ostsee und in Kopenhagen. Die dänische Kollegin habe ich in Irland kennen gelernt, beim Seminar zu dem EU-Programm. Nächste Woche wird es spannend, dann treffen wir uns alle in Polen. Wir veranstalten da einen Spaßwettbewerb rund um den olympischen Gedanken: Sandskulpturen bauen, mit Schwimmwesten rennen, durchs Wasser sprinten, solche Dinge. Insgesamt etwa 50 Schüler aus vier Ländern. Verständigen werden wir uns mit Händen, Füßen und Englisch. obs

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben