Zeitung Heute : Firmen spenden pro Klick einen halben Cent an das World Food Program der UNO

ung

Spenden Sie das Geld fremder Firmen! Wer die Adresse www.thehungersite.com aufruft, tut Gutes. Denn jeder Sponsor, der auf dieser Site vertreten ist, hat sich bereit erklärt, pro Klick einen halben Cent an das in 80 Ländern aktive World Food Program der UNO zu spenden - das entspricht etwa einer Viertel Tasse Reis, Weizen oder Mais. Je mehr Sponsoren an einem bestimmten Tag auf der Seite vertreten sind, desto höher die Spende. Durchschnittlich 100 000 bis 200 000 Klicks wochentags ergeben Spenden im Wert von 500 bis 1000 Dollar pro Sponsor. Bei sechs Sponsoren sind das eineinhalb Tassen Reis - und das für einen einzigen Klick ins Internet. Die guten Gaben gehen ohne Abzüge auf das UN-Konto; auch die Sponsoren zahlen den Betreibern keine Gebühren. Seitdem die Site im Juni 1999 an den Start ging, wurden nach eigenen Angaben schon Tonnen an Lebensmitteln gesammelt.

Warum machen Sponsoren das? "Für einige ist es einfach gute Werbung. Sie können ihren Namen unter die Leute bringen und so mit einer guten Sache in Verbindung gebracht werden", heißt es auf der Homepage. Mindestens zehn Tage müssen sie auf der Seite vertreten sein, können mit den Betreibern aber einen "Probetag" vereinbaren.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben