Zeitung Heute : Flughafen: Diepgen war für Sperenberg

Berlin - Berlins früherer Regierender Bürgermeister Eberhard Diepgen (CDU) war bereit, den neuen Hauptstadt-Flughafen im brandenburgischen Sperenberg zu errichten. Das geht aus einem dem Tagesspiegel vorliegenden „streng vertraulichen“ Vermerk Diepgens vom 29. Mai 1995 hervor. Danach hatten sich Diepgen und Brandenburgs Ministerpräsident Manfred Stolpe (SPD) bereits auf einen Fahrplan für Sperenberg geeinigt: „Es soll ein internationaler Flughafen in Sperenberg errichtet werden. Er soll im Jahr 2015 den Betrieb aufnehmen.“ Für den Übergang sollte der Flughafen Schönefeld „ertüchtigt“ werden. Stolpe bestätigt erstmals die vertrauliche Übereinkunft. „Das ist korrekt. Geplatzt ist es letztlich mit der gescheiterten Länderfusion“, sagte Stolpe dem Tagesspiegel. Nach dem Scheitern der Fusion hatten sich 1996 Berlin, Brandenburg und der Bund auf Schönefeld als Airport geeinigt. thm

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!