Zeitung Heute : Fluglärmgegner hoffen auf Erfolg in Brandenburg

Potsdam/Berlin - Die Mitglieder des Aktionsbündnisses für ein lebenswertes Berlin Brandenburg (ABB) gehen optimistisch in den Endspurt für das Volksbegehren für ein totales Nachtflugverbot am künftigen Flughafen BER. „Wir haben schon weit mehr als 51 000 Unterschriften zusammen“, sagte ABB-Vorsitzender Matthias Schubert: „Wir konzentrieren uns jetzt auf Potsdam und die Umlandgemeinden, werden aber auch von den Bombodrom-Aktivisten in Neuruppin unterstützt.“ Rund 80 000 Stimmen sind notwendig und müssen bis zum 3. Dezember in den Rathäusern abgegeben werden. Die Fluglärmgegner nutzen deshalb für ihre Kampagne erstmals in Deutschland Plakate, auf denen ein QR-Code abgedruckt ist, mit dem sich Smartphone-Besitzer die Briefwahlunterlagen für die Stimmabgabe direkt bestellen können. In Berlin war das Volksbegehren für ein Nachtflugverbot gescheitert, weil nur 139 000 gültige Unterschriften zusammengekommen waren, erforderlich gewesen wären 173 233. das

Seite 11

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!