Zeitung Heute : Flugtickets durch neue Steuer bis zu 26 Euro teurer

Berlin - Trotz massiver Proteste der Fluggesellschaften, Flughafenbetreiber, Gewerkschaften und Teilen der Opposition treibt die Bundesregierung ihre Pläne zur Einführung einer Ticketabgabe voran: Von kommenden Januar an könnten Fluggäste bis zu 26 Euro mehr bezahlen. Das geht aus dem Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums hervor, der am Donnerstag bekannt wurde. Demnach will der Bund für Inlandsflüge und Distanzen innerhalb Europas und nach Nordafrika 13 Euro je Fluggast als Steuer erheben. Für Langstrecken könnten 26 Euro fällig werden. Die Regierung will so jährlich eine Milliarde Euro einnehmen. Tsp

Seite 15

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!