Zeitung Heute : Flugzeugführer mit Dolmetscherexamen

-

Dr. Walter Greiner wurde am 16. November 1925 im Berliner Osten – in

Friedrichshain – geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in Prenzlauer Berg.

Nach dem Abitur 1943 ging er als Kriegsfreiwilliger zur Luftwaffe, wo er zum Flugzeugführer

ausgebildet wurde und eine Messerschmidt 109 im Jagdgeschwader flog. Schwer verwundet, geriet Greiner von 1945 bis 1946 in amerikanische

Gefangenschaft . 1947 kam er in britische Kriegsgefangenschaft, aus der er nach einigen Monaten

entlassen wurde. Während seiner Gefangenschaft in den USA und in England legte der Berliner Dolmetscherexamina ab, die es ihm ermöglichten, in der Nachkriegszeit bei der

britischen Militärregierung als Labour Advisor und

Simultanübersetzer zu

arbeiten.

1986 erhielt Walter Greiner aus der Hand des

damaligen Bundespräsidenten Richard von

Weizsäcker das Bundesverdienstkreuz am Bande. Seit 1949 ist er mit

seiner Frau Anita verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. use

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben