Zeitung Heute : Forscher zählen 136 Tote an der Mauer

Berlin - Mindestens 136 Menschen sind zwischen 1961 und 1989 an der Berliner Mauer bei Fluchtversuchen erschossen worden oder auf andere Weise durch das unmenschliche Grenzregime ums Leben gekommen. Darüber hinaus starben mindestens 251 Reisende während oder nach Kontrollen an Berliner Grenzübergängen. Zu diesem Ergebnis kommt ein mehrjähriges von der Bundesregierung gefördertes Forschungsprojekt des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam und der Gedenkstätte Berliner Mauer. Das Projekt wird an diesem Dienstag in der Gedenkstätte an der Bernauer Straße vorgestellt. sc

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar