Zeitung Heute : FOTOGRAFIE

Die Metamorphose Japans nach dem Krieg.

Nach dem Zweiten Weltkrieg setzte in Japan eine massive Modernisierung ein, während das Trauma der Atombombenabwürfe noch frisch war. Fotografen wie Eikoh Hosoe oder der kürzlich verstorbene Yasuhiro Ishimoto beobachteten die neue Nation und entwickelten eine subjektive Bildsprache, die von alter japanischer Tradition und Zen- Buddhismus beeinflusst war.

Museum für Fotografie, Fr 9.3. bis So 17.6., Di-Mi, Fr-So 10-18 Uhr, Do 10-22 Uhr, 8 €, erm. 4 €

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben