FOTOGRAFIN UND TEAM : Tore aus Taschen

Katja Velmans

lebt als Fotografin in Düsseldorf, ihre Arbeit besteht hauptsächlich aus Werbung und Porträts. Die Blutgretchen und ihre Schuhe hat Velmans extra für den Tagesspiegel fotografiert, sie spielt seit Jahren als Linksaußen im Team mit – in billigen, aber bequemen „Victory“ von Deichmann. Mehr über sie auf katjavelmans.de.

Im Volkspark von Düsseldorf hat 2004 alles angefangen, auf einem Rasen mit Löchern drin und Torpfosten aus Taschen, die später durch Verkehrshütchen ersetzt wurden: Ein paar Frauen kickten in ihrer Freizeit, Trainer damals wie heute „der Mattes“. Längst nennen sie sich Rot-Weiß Blutgretchen (von Blutgrätsche, einer bösartigen Form des Zweikampfs). Trainiert wird immer montags von 20 bis 22 Uhr, im Winter in der Halle, im Sommer auf Kunstrasen. Die etwa 20 Frauen spielen meist auf Turnieren der Bunten Liga, Anfang Juli findet eines in Kassel statt.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar