FRAGEBOGEN : David Sedaris

David Sedaris, 54, hat gerade sein neues Buch „Das Leben ist kein Streichelzoo“ (Blessing) auf Deutsch veröffentlicht. Am Mittwoch liest der Amerikaner um 20 Uhr im „Babylon“ in Berlin-Mitte. Sedaris lebt in Paris.
David Sedaris, 54, hat gerade sein neues Buch „Das Leben ist kein Streichelzoo“ (Blessing) auf Deutsch veröffentlicht. Am Mittwoch...Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb

JA BITTE!

Zuletzt habe ich mich gefreut ... nach Tokio

zurückzukehren. Ich liebe es dort.

Würde ich gern mal in der Sauna treffen: Stevie Wonder.

Unverzichtbar: Mein I-Pod.

Schmeckt: Linguine mit Muschelsauce.

Eine CD zum Verschenken: „Talking Heads“ von

Alan Bennett – perfekt vorgetragene Monologe.

Das schönste französische Wort: Cornichon.

Ein Traum: Piano spielen zu können wie Hank Jones.

Ein Idol: Alan Bennett.

Bitte mehr davon in Hotels: Khiels-Produkte im Bad.

Mag ich: Filme von Mike Leigh, „Breaking Bad“ (eine TV-Serie über Methamphetamin-Hersteller), Malereien von Michael Borremans, Lorrie Moore, Hörbücher.

NEIN DANKE!

Zuletzt habe ich mich aufgeregt ... als die Republikaner die Kongresswahlen gewannen.

Nie nackt sehen möchte ich: George Clooney.

Er scheint zu jenen attraktiven Menschen zu gehören,

die mit Kleidung besser aussehen als ohne.

Schmeckt nicht: Chinesisches Essen. Besonders, wenn Füße involviert sind.

Das schlimmste Geschenk, das ich je bekommen habe: Ein ausgestopfter Fasan mit gebrochenem Genick.

Ein zu häufig benutztes englisches Wort: Awesome.

Ein Albtraum: Dass meine Zähne ausfallen.

Ein abschreckendes Beispiel: Truman Capote.

Hotels sollten aufhören ... zu fragen: „Wie war Ihre Reise?“

Mag ich nicht: Internet-Passwörter, Schokolade, Kaugummikauen, Fotos machen, in der Öffentlichkeit küssen.

Autor

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar