Zeitung Heute : Frauenzimmer e.V.: Mehr als nur ein Dach über dem Kopf

alo

Seit der vergangenen Woche hat Berlin eine rollstuhlgerechte Zufluchtswohnung. "Damit haben endlich auch Frauen mit Mobilitätsproblemen die Möglichkeit, sich aus einer unerträglichen Situation oder Misshandlungsbeziehungen zu lösen", heißt es beim Initiator Frauenzimmer e.V. in Schöneberg. Der Verein - er feiert in diesem Sommer sein 15-jähriges Bestehen - verfügt berlinweit über fünf Zufluchtswohnungen und bietet damit Frauen und Kindern Schutz vor Misshandlungen in den eigenen vier Wänden. Frauen, die zu Hause der physischen und psychischen Gewalt ihrer "Partner" ausgesetzt sind, können sich an Frauenzimmer wenden. Die Mitarbeiterinnen vermitteln dann eine vorübergehende Bleibe in einer der dem Verein angeschlossenen Frauenwohngemeinschaften, deren Adressen geheim gehalten werden. Doch sind die Zufluchtswohnungen mehr als nur ein Dach über dem Kopf: "Frauen finden hier individuelle Hilfe und Beratung." Die soziale Betreuung kann so weit gehen, dass man den misshandelten Frauen eine neue Perspektive zur künftigen Lebensgestaltung gibt. Vor allem aber haben die Frauen die Möglichkeit, in der Übergangswohnung zunächst zur Ruhe zu kommen und ihren Alltag selbst neu zu ordnen.

Mit einem Scheck in Höhe von 11 000 Mark der Fürst-Donnersmarck-Stiftung konnte nunmehr eine dieser Wohnungen rollstuhlgerecht ausgestattet werden. Dieses Angebot war nach Angaben von Angelika May "längst überfällig". Immerhin "ist jede dritte Frau von häuslicher Gewalt betroffen" - darunter auch viele mit Mobilitätsproblemen. "Sie leiden nicht nur unter den Folgen von Gewalt, sondern erfahren auch Diskriminierung auf Grund ihrer Behinderungen." Die Flucht aus Misshandlungsbeziehungen sei "in hohem Maße abhängig von der Möglichkeit, eine geeignete Unterkunft zu finden". Diese Lücke bei den bisherigen Angeboten hat man jetzt bei Frauenzimmer gefüllt.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!