Zeitung Heute : Friedliche Koexistenz

Der Tagesspiegel

Einen „Zickenkrieg“ soll es definitiv nicht geben, zwischen Sabine Christiansen und Maybrit Illner – das jedenfalls sagte Illner, nachdem Christiansen ihr vorgeworfen hatte, Bundeskanzler Gerhard Schröder allzu oberflächlich interviewt zu haben. Und auch den großen Kampf um die Einschaltquoten liefern sich die Polit-Talkerinnen nicht. Können sie auch nicht, denn Illners „Berlin Mitte“ läuft donnerstags, Sabine „Christiansen“ sonntags. Dass Christiansen die höheren Quoten hat, liegt also nicht zuletzt am Sendetermin, der Sonntagabend ist nun mal klassisch politisch. Genug Raum für beide Formate gibt es jedenfalls. Seit Illners Start im Oktober ’99 steigen nicht nur ihre Quoten, sondern auch die von Christiansen. Und Illner kann sich so kurz vor ihrer hundertsten Sendung an diesem Donnerstag auch noch darüber freuen, das erfolgreichste Format zu leiten, das das ZDF unter der Woche um 22 Uhr 15 zu bieten hat. hdi

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben