Zeitung Heute : Früher baden

Ariane Bemmer

Wie eine Westberlinerin die Stadt erleben kann

Was für eine gute Idee: Wenn heute die Arbeit getan ist und der Abend noch lau, werde ich schnell ins Strandbad Wannsee fahren, noch eine Prise Sommer schnuppern, ein Feierabendbad nehmen. Herrlich.

In den sonst proppevollen Strandkörben wird am Abend viel Platz sein, die Familien sind ja längst zu Hause. Man braucht abends keine Sonnencreme mehr, außerdem ist abends der Eintritt billiger, und dann gibt es auch noch einen DJ, der groovige Musik spielt. Abends ist das Wannseebad cool wie Ibizas Café del Mar. Es ist das Café del See!

Ich werde mein Handtuch ausrollen in einem Strandkorb, der ganz nah am Wasser steht, und mich genüsslich zurücklehnen, die warmen Sonnenstrahlen im Gesicht und auf den tagwerksmüden Gliedern. Nur ein wenig die Augen schließen und mich wie im Urlaub fühlen. Die Augen schließen und die kleinen Wellen an den Strand plätschern hören. So werde ich daliegen und genießen, bis ich anfange zu schwitzen. Dann rein da, in den Wannsee. Das Wasser ist flach und deshalb schon warm, der Boden schlickig, und ich gehe und gehe und es wird nicht tiefer, aber dafür auch nicht kälter. Und dann werde ich irgendwann schwimmen, ah!, köstliche Erfrischung. Das Büro, das Büro, was ist schon das Büro! Den Hals hochgereckt, denn das Wasser ist trübe und weiß der Kuckuck, was den Tag über in den See floss, schwimme ich bis zur gelben Boje und zurück, wobei ich mich erfreue an diesem Strand mitten in der Stadt. Und an diesem hingestreckten Badeanlagenmonstrum, in dem riesige Sanitäranlagen untergebracht sind und kleine Imbissbuden. Ja, so toll ist Sommer in Berlin.

Und nun machen wir die Augen wieder auf und blicken der schrecklichen Realität ins Gesicht – und die geht so: Wenn man um 18.30 Uhr beim Strandbad ankommt, ist die Kasse zu. „Hier wernSe nischt mehr“, raunzt eine Stimme. „Hier ist um sieben Schluss.“ Aber warum?!, ruft man und greint. Um 18 Uhr 30 ist es hell und warm und die Sonne wird noch drei Stunden da sein! Der Stimme ist’s egal. Also: Wann – See? Früh – See!

Strandbad Wannsee, Wandseebadweg 25, Tel: 803 54 50. Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr, nur am Wochenende ist abends bis 20 Uhr geöffnet

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!