Zeitung Heute : Frühlingsbetrüger

Der Tagesspiegel

Von Stephan Wiehler

Auf kalten Füßen kommt der Frühling daher, und wenn es so weitergeht, dann können wir fürs Osterfest schon mal die Eierwärmer rauslegen. Das regennasse Tief „Nadine“ lässt am heutigen Mittwoch Frühlingsgefühle kaum aufkommen. Und am bevorstehenden Palmwochenende soll es noch schlimmer kommen, drohen uns die Meteorologen: „Maja“, ein verlogenes Tiefdruckgebiet, täuscht uns mit dem Namen der kleinen Biene geradezu sommerliche Absichten vor, hat aber fiese Kaltluft aus Skandinavien auf dem Buckel und will uns mit Schneeregen und frostigen Minusgraden die Gänsehaut über denselben jagen.

Den Vogel abgeschossen hat allerdings die CDU. Deren Generalsekretär Laurenz Meyer stellte am Dienstag wieder einmal eine seiner berüchtigten Plakataktionen vor. Nach der verunglückten Kampagne gegen den „Rentenbetrüger“ Gerhard Schröder hat es die Union jetzt auf die schönste Jahreszeit abgesehen.

Das neue CDU-Poster, auf dem ein einsames Stiefmütterchen aus einem roten Blumentopf sprießt, verbreitet zum Termin der Bundestageswahl die Parole: „Am 22. September ist Frühlingsanfang.“ Ein glatter Betrugversuch am Wähler, der offenbar um seinen wohlverdienten Lenz gebracht werden soll. Und dazu noch ein ganz plumper, denn schließlich weiß doch jedes Kind, dass im September fast schon wieder Herbst angesagt ist.

Wir finden, das geht zu weit, Herr Meyer, und fordern Sie auf: Ziehen Sie das Plakat sofort zurück! Wir wollen unseren Frühlingsanfang – und zwar jetzt.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben