Zeitung Heute : Fürstenwalder Schiedsrichter ziert norwegische Briefmarken

Der Tagesspiegel

Fürstenwalde. Das Konterfei des brandenburgischen Schiedsrichters Peter Hertel ist durch ein Versehen auf 1,3 Millionen norwegischen Briefmarken gelandet. Eigentlich sollte die Ehre dem Norweger Lars Johan Hammer zuteil werden, berichtete der öffentliche norwegische Rundfunksender NKR. Doch Hammer stellte bei der offiziellen Präsentation der Marke wenig Ähnlichkeit zwischen sich und dem Porträt fest. „Der Mann auf der Marke war nicht ich. Ich trage weder Brille noch Bart. Ich war total baff“, erzählte er. Ein Kollege erkannte dann den deutschen Schiedsrichter Peter Hertel aus Fürstenwalde im Landkreis Oder-Spree. Dieser bestätigte die Panne am Donnerstag der dpa. Er habe damit keine Probleme und halte es für amüsant, sagte er.

Ein Sprecher der Post sagte, ein solcher Fehler sei noch nie gemacht worden und sieht das Ganze mit Humor: Man hoffe, Herr Hertel fühle sich geehrt. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben