Zeitung Heute : Gabriel greift Merkel in Debatte um Hartz IV an

Berlin - SPD-Chef Sigmar Gabriel hat Ankündigungen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zum Thema Hartz-IV-Sätze für Kinder scharf kritisiert. Nachdem Merkel am Wochenende die Prüfung von Sachleistungen für Kinder in Aussicht gestellt hatte, sagte Gabriel dem Tagesspiegel am Sonntag: „Zwischen Reden und Handeln gibt es bei Frau Merkel große Unterschiede. Prüfaufträge und das Einsetzen von Kommissionen ist scheinbar das Einzige, was sie noch hinkriegt.“ Er forderte, die alten Sonderbedarfe für Kinder wieder einzuführen. Anschaffungen könnten Eltern dann gegen Vorlage des Kaufnachweises erstattet werden; komplizierte Gutscheinsysteme würden überflüssig. Grünen-Fraktionschefin Renate Künast wies Merkels Vorschlag als „allgemein, unverbindlich und unbrauchbar“ zurück. FDP-Fraktionsvize Heinrich Kolb lobte indes, die Kanzlerin sei auf FDP-Linie „eingeschwenkt“. has

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben