Zeitung Heute : Gaddafi verletzt aus Tripolis geflohen?

Tripolis/Rom - Der libysche Machthaber Muammar al Gaddafi ist möglicherweise verletzt und vermutlich nicht mehr in Tripolis. Entsprechende Angaben des katholischen Bischofs von Tripolis, Giovanni Innocenzo Martinelli, bezeichnete Italiens Außenminister Franco Frattini am Freitag als glaubwürdig. Das Gaddafi-Regime wies die Berichte umgehend zurück. In einer vom Staatsfernsehen ausgestrahlten Audiobotschaft bestritt Gaddafi, verletzt zu sein. Er befinde sich an einem Ort, an dem ihn die Nato-Bomben nicht erreichen könnten, sagte er. Zugleich verurteilte er die jüngsten Luftangriffe der Nato als „feige“. Es handelte sich um eine Tonaufnahme, ein Bild Gaddafis war nicht zu sehen. Über das Schicksal des libyschen Machthabers wird spekuliert, seit bei einem Nato-Angriff auf Tripolis vor knapp zwei Wochen sein jüngster Sohn und drei seiner Enkelkinder getötet wurden. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben