Zeitung Heute : Gambas mit Meersalz

Von Renzo Pasolini

-

BERLINER SPITZENKÖCHE VERRATEN IHRE TRICKS

Sie können nicht kochen? Sie haben noch nie im Leben am Herd gestanden? Dann können Sie trotzdem weiterlesen, denn dieses Gericht gelingt auch einem Volldilettanten. Versprochen!

Dazu kauft man Gambas in der Schale, drei bis vier Stück pro Person. An der italienischen Küste gibt es die frisch, in Berlin behelfen wir uns mit gefrorenen, lassen diese auftauen und spülen sie unter fließendem Wasser ab. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die mit Küchenkrepp trocken getupften Gambas auf ein Blech legen und jede mit reichlich grobem (!) Meersalz bestreuen und mit etwas Olivenöl begießen. Nun zehn Minuten in den Ofen damit.

Dann werden die Gambas, so wie sie sind, auf Tellern angerichtet. Man pult die Schale mit den Fingern ab, tunkt das Fleisch in das salzige Öl – das ist es schon. Dazu gibt es Weißbrot. Außerdem schneide ich Stangensellerie und Möhren in mundgerechte Stücke, die werden zwischendurch wie die Gambas in Salz und Öl gedippt. Super. Und supereinfach.

Renzo Pasolini ist Chefkoch im Via Condotti in Berlin.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben