Zeitung Heute : GEDENKVERANSTALTUNG

Wo Bücher brennen

Falls doch irgendwann eine Zeitmaschine erfunden wird, wäre der 10. Mai 1933 auf dem Bebelplatz (Foto) eine Zeit-Raum-Koordinate, die vor allem Literaturliebhaber meiden sollten. Allein in Berlin brannten im Rahmen der „Aktion wider den undeutschen Geist“ etwa 30.000 Bücher. Auf dass nie mehr jemand auf derart geistlos-grausige Ideen kommt, erinnern Berliner Politiker, Historiker und Studierende heute an das Geschehen vor 75 Jahren.

Bebelplatz, Sa 10.5., 11-17 Uhr, Eintritt frei

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar