Zeitung Heute : GEFLOCHTENE VIELFALT LEUCHTENDE LEICHTIGKEIT JAPANISCHER SCHMETTERLING ASIATISCHE ELEGANZ

-

Bei diesen charmanten Flechtkörben von Lambert vereinen sich Bambus und Rattan zu Stabilität und Leichtigkeit. Die schon seit vielen Jahren von Lambert produzierten Körbe, deren kunstvoll raue Oberfläche dekorative Ursprünglichkeit demonstrieren soll, gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen – etwa in rechteckiger Form fürs Regal oder als konisch gewölbte, afrikanisch anmutende Variante. Stabil und formschön zugleich, bieten die Lambert-Klassiker Platz für Kleinigkeiten aller Art, die man nicht jeden Tag braucht, bei Bedarf aber trotzdem schnell zur Hand haben möchte. Ob rustikal oder puristisch – die Flechtkunstwerke kommen in jedem Interieur zur Geltung. Der niedrige Deckelkorb-Satz kostet 325 Euro, der hohe 550 Euro und die rechteckige „Korb-Familie“ 125 Euro.

www.lambert-home.de

„Akari 1P“ nennt sich diese Leuchte auf grazilen Beinen (rechts; 126 Euro). Entworfen wurde das Objekt 1951 von dem amerikanisch-japanischen Künstler Isamu Noguchi aus Shoji-

Papier. Über 100 verschiedene Varianten der Lampe hat Noguchi gestaltet, unter anderem

auch die „Akari 1A“ (links;

157 Euro). Übersetzt bedeutet „Akari“, wie könnte es anders sein, Licht und Helligkeit.

www.vitra.com

Den Hocker „Butterfly Stool“ entwarf der

japanische Designer Sori Yanagi im Jahr 1954 für Vitra. Der schöne Entwurf erinnert – wie der

Namen schon sagt – an einen Schmetterling.

Das Sitzobjekt verbindet auf anmutige Weise

östliche Formensprache mit der modernen

Technik der Sperrholz-Verformung. Fast mutet es an, als könne der „Butterfly“ wirklich im nächsten Moment fortfliegen. In Ahorn natur

kostet der Klassiker 349 Euro, in der Palisander- Ausführung 400 Euro. Ein passendes Sitzkissen gibt’s für 83 Euro dazu.

www.vitra.com

Der Berliner Designer Martin Brem verwandelt historische japanische

Kimonostoffe in moderne Wohnaccessoires. Die Objekte seines angesehenen Labels „Sai-so“ – übersetzt so

viel wie „etwas zusammenfügen“ – umfassen neben atmosphärischen Leuchten auch Kissen, Decken und Wandbespannungen. Ein „Meditationskissen“ etwa kostet 260 Euro, eine Nackenrolle 190 Euro. Preise

für Überzüge (oben) und Wandobjekte (unten) gibt es auf Anfrage.

www.sai-so.com

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben