Zeitung Heute : Gegen Windmühlen kämpfen

Marius Meller

Wie ein Neuberliner die Stadt erleben kann

Der Neuberliner liebt Windmühlen und -räder. Sie sind für ihn Sinnbilder einer sanften, eleganten und ökologischen Technik. Und einer gewandelten Rolle seines Geschlechts, des männlichen. Denn der große Schriftsteller Miguel de Cervantes ließ einst seinen Don Quixote gegen Windmühlen kämpfen, die dieser für Drachen hielt, um anzuzeigen, dass die Epoche des männlichen Ritter-, Kämpfer- und Heldentums vorbei sei. Und das schon 1605! Wo doch noch Jahrhunderte weitergekämpft werden sollte, bevor die Männer im postmodernen Europa endgültig pazifiziert wurden und sich nun nur noch in Fußballstadien und vor Videokonsolen abreagieren dürfen.

Der Neuberliner liebt die Windmühle am Schlosspark in Sanssouci. Der Legende nach

fühlte sich Friedrich der Große, der als Feldherr so viele Schlachten schlug, durch das Klappern der nahe gelegenen Mühle des Müllers Johann Wilhelm Grävenitz in seinem sanften, unheldischen Flötenspiel gestört. Er bot dem Müller an, die Mühle zu kaufen – dieser lehnte ab, und der König sagte zu ihm: „Weiß er denn nicht, dass ich Ihm Kraft meiner königlichen Macht die Mühle wegnehmen kann?“ Worauf der Müller geantwortet haben soll: „Gewiss, Euer Majestät, das könnten Euer Majestät wohl tun, wenn es – mit Verlaub – nicht das Kammergericht in Berlin gäbe.“ Was der König unwidersprochen gelten gelassen haben soll. Die Republik war eben nicht mehr weit.

Der Neuberliner wundert sich über die Anti- Windräder-Bewegung. In der La Mancha, wo er mit seiner Lebenspartnerin auf Hochzeitsreise ist, geht er auf Windkraft-Exkursion und besucht die Stelle, wo Don Quixote gegen die Windmühlen kämpfte. Dort stehen heute noch neun Mühlen, im Buch sind es 30. Ein paar Kilometer weiter stehen moderne Windräder. Beide Windradtypen sehen wunderbar aus. Und gegen beide Drachenarten kämpft es sich vorzüglich.

Gönnen Sie sich einmal (ruhig auch als Frau) einen Kampf gegen die Mühle in Sanssouci.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben