Zeitung Heute : Gegensätze

Worauf sich die Mitglieder der Walfangkommission nicht einigen können

-

Walfangverbot: Das Moratorium auf den kommerziellen Walfang trat 1986 in Kraft. Für die Aufhebung ist eine DreiviertelMehrheit der 49 IWC-Mitglieder (37 Stimmen) notwendig.

Wissenschaftlicher Walfang: Angeblich für Forschungszwecke will Japan dieses Jahr rund 700 Wale fangen, darunter 10 Pottwale. Island hat beantragt, 250 Wale fangen zu dürfen.

Walschutzgebiete: Ein mehrmals eingebrachter Antrag Australiens und Neuseelands auf Errichtung eines weiteren Schutzgebietes im Südpazifik in Ergänzung zu zwei schon beschlossenen Gebieten fand bislang nicht die erforderliche Dreiviertel-Mehrheit.

Subsistenz-Walfang: Für einige Völker in Alaska und Sibirien ist der Wal wichtiger Bestandteil der Nahrung. Der IWC bewilligte regelmäßig Fangquoten unter anderem für die Eskimos Alaskas, Grönländer und russische Tschuktschen. Auf Betreiben Japans verwehrte die IWC einigen von ihnen 2002 erstmals das Jagdrecht.

Walfleischhandel: Für die wichtigsten Großwalarten gilt ein Verbot des kommerziellen Handels. Norwegen, Japan und Island wollen eine Aufhebung des absoluten Handelsverbots. Tsp/dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben