GEGNER MACHEN MOBIL : Drei Kundgebungen angemeldet

Für den Tag des Staatsbesuchs des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan wurden in Berlin nach Angaben der Polizei drei Kundgebungen angemeldet. Zwischen 11 und 15 Uhr hat eine Privatperson auf dem Washingtonplatz am Hauptbahnhof eine „Demo gegen Erdogan und sein korruptes und faschistisches Regime“ angemeldet. Die Polizei erwartet 450 Teilnehmer. Um 12 Uhr treffen sich Islamkritiker vor dem Tempodrom in der Möckernstraße, sie protestieren laut Polizei „Gegen die Islamisierung von Deutschland und Europa und gegen Erdogan“. Die größte und vermutlich lauteste Kundgebung wird auf dem Platz des 18. März, 13 Uhr, direkt am Brandenburger Tor, stattfinden. Hier veranstaltet die Alevitische Gemeinde eine Kundgebung unter dem Motto „Für Freiheit, Gleichheit und Demokratie protestieren wir gegen Erdogan“. Rund 5000 Teilnehmer werden erwartet. Wie viele Beamte während des Staatsbesuchs auf den Straßen sein werden, wollte die Polizei nicht verraten. kat

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben