Zeitung Heute : Geheimakten stiften Streit unter Palästinensern

Jerusalem - Bisher geheime Dokumente über weitreichende Zugeständnisse der Palästinenser an Israel setzen Palästinenserpräsident Mahmud Abbas unter Druck. Nach den vom arabischen Sender Al Dschasira am Sonntag veröffentlichten Dokumenten sollen die Palästinenser der Regierung in Jerusalem in Friedensverhandlungen 2008 angeboten haben, mit einer Ausnahme alle jüdischen Siedlungskomplexe in Ost-Jerusalem dem eigenen Staatsgebiet zuschlagen zu dürfen. Auch in der Frage eines Rückkehrrechts für Palästinenser, die mit der Staatsgründung Israels vertrieben wurden, gab es demnach ein deutliches Entgegenkommen der Palästinenser. Obwohl Abbas umgehend dementierte, verurteilte die islamistische Hamas die angebliche Konzessionsbereitschaft der Autonomieregierung. rtr

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben