Zeitung Heute : Geld für Lehrer – jetzt wollen alle mehr

Berlin - Nach dem Senatsbeschluss, jungen angestellten Lehrern bis zu 1200 Euro mehr Gehalt zu zahlen, wollen jetzt die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes so schnell wie möglich mit Tarifverhandlungen für die rund 47 000 Landesbeschäftigten beginnen. Sie wollen damit erreichen, dass die Einkommen im Landesdienst ab 2010 wieder an das bundesweite Niveau herangeführt werden. Zu diesem Zeitpunkt läuft der sogenannte Solidarpakt aus, der seit 2003 für die Mitarbeiter eine Absenkung der Einkommen um bis zu zwölf Prozent bei Reduzierung der Arbeitszeit bedeutete. Außerdem soll das Tarifrecht modernisiert werden. Die Stimmung bei den Beschäftigten sei schlecht, heißt es beim Hauptpersonalrat: „Es brodelt.“ Der Senat sieht dagegen keinen Zeitdruck. sik

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar