Zeitung Heute : Geldbußen für heimliche Vaterschaftstests

Berlin - Die Unionsfraktion im Bundestag hat ihren Widerstand gegen ein Verbot heimlicher Vaterschaftstests aufgegeben. „Damit müssen wir leben“, sagte der rechtspolitische Sprecher Jürgen Gehb (CDU) dem Tagesspiegel zu Regierungsplänen, diese Tests künftig als Ordnungswidrigkeiten mit Geldbußen zu ahnden. Zuvor hatte die Union darauf beharrt, heimliche Tests dienten dem Familienfrieden und sollten gar nicht sanktioniert werden. Justizministerin Brigitte Zypries (SPD) hatte dagegen vorgeschlagen, heimliche Gutachten mit Geld- oder sogar Freiheitsstrafe zu bedrohen. Das Verbot soll nach Auskunft des Gesundheitsministeriums als Teil des Gendiagnostikgesetzes noch im August im Kabinett beschlossen werden. Danach soll es auch mit Geldbuße belegt sein, heimliche Tests im Ausland machen zu lassen. neu

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar