Zeitung Heute : Genügsame Soca Warriors auf der Meile

-

Sie kommen aus der ganzen Welt, halten ihre Fähnchen in den Wind und klopfen sich stolz aufs Landeswappen. Hier stellen wir Fußballpilger vor, die loszogen, um nah dran zu sein.

Die Einwohner Trinidad & Tobagos sind immer gut gelaunt, und sie verbringen den ganzen Tag damit, singend und tanzend durch die Straßen zu ziehen. So trommelt jedenfalls das Marketing. Nicolas und Tyra sind da etwas anders, der erhitzte Trubel der WM scheint ihnen suspekt zu sein. Die beiden kommen aus Port of Spain, der Hauptstadt des Karibikstaates, und wie sie da etwas verloren auf der Berliner Fanmeile stehen, machen sie gar nicht den Eindruck, als seien sie dauertanzende Fans der selbsternannten „Soca Warriors“. Der 22-jährige Nicolas und seine acht Jahre ältere Freundin sind zum ersten Mal in Deutschland. Sie haben sich den Trip ins WM-Gastgeberland lange zusammengespart. In Port of Spain arbeiten sie gemeinsam in einem Supermarkt, das Gehalt ist bescheiden – und so haben sie einen Teil ihres Geldes für den Hinflug ausgegeben und in Berlin kostenlos Unterschlupf bei einem Freund aus Trinidad gefunden, der hier seit Jahren wohnt. Tickets für Spiele haben sie keine und werden daher die gesamte WM in Berlin verbringen. Dennoch sind sie auf ihre zurückhaltende Art sehr zufrieden. „Es gefällt uns hier. Unsere Mannschaft muss nicht einmal unbedingt gewinnen. Hauptsache, sie spielt gut. Und wenn nicht, ist das auch nicht so schlimm“, sagt Nicolas. Dann blickt er verlegen seine Freundin an, aber da sie im Prinzip derselben Meinung ist, hat sie seinem Statement außer einem kaum zu vernehmenden „Go, Trinidad“ nicht viel hinzuzufügen. Sie wissen noch nicht genau, wann es nach Port of Spain zurückgeht, aber bis es so weit ist, werden Tyra und Nicolas noch diverse Male Arm in Arm und gänzlich unaufgeregt durch den WM-Jubel schlendern. Dabei sein ist alles.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar