Zeitung Heute : GEPRÜGEL

The Fighters

Gerald Jung

Wer gern Filme sieht, in denen sich Wohlstandsjungs ihre gut gebauten Körper blutig kloppen und sich dabei von meist knappe Bikinis tragenden Mädels applaudieren lassen, kommt bei „The Fighters“ auf seine Kosten. Jake kriegt es an der neuen Schule mit reichen Kids zu tun, die sich aus Langeweile in einer Art „Fight Club“ prügeln. Die Geschichte vom Kid, der sich in einer neuen Umgebung beweisen muss und so lange gegängelt wird, bis er den leicht psychopathischen Oberfiesling in die Tonne haut und so den Respekt der Anderen und die Gunst der blonden Schönheit erringt, ist alt. Dieser „Karate Kid“-Rip-Off für die You-Tube-Generation (alle Prügeleien werden mitgefilmt, ins Netz gestellt und von allen konsumiert) setzt jedoch völlig hirnlos auf Action, Brutalität und ein pervertiertes Verständnis von Ehre und Selbstachtung. Doof. Gerald Jung

„The Fighters“, USA 2008,

110 Min., R: Jeff Wadlow, D:

Djimon Hounsou, Sean Faris

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar