Zeitung Heute : Gericht zieht Ost-West-Grenze

Berlin - Ein Beschäftigungsort in Berlin liegt offiziell dort, wo sich der Haupteingang des Arbeitgebergebäudes befindet. Das hat das Berliner Sozialgericht entschieden. Ein jetzt arbeitsloser Kläger war Geschäftsführer einer Immobilienfirma. Sein Büro hatte er im Beisheim-Center am Potsdamer Platz. Das Gebäude liegt auf der Grenze zwischen dem früheren Ost- Berliner Stadtteil Mitte und dem West-Berliner Stadtteil Tiergarten, der Haupteingang in der Ebertstraße 2, also im früheren Ost-Berlin. Die genaue geografische Lage des Eingangs ist entscheidend für die in Ost und West unterschiedlichen Beitragsbemessungsgrenzen zur Sozialversicherung und damit auch für die Höhe des Arbeitslosengeldes des Klägers. Tsp

Seite 7

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben