Zeitung Heute : GESCHRAMMEL

Doctorella.

Den Geist der genialen Dilettanten haben Doctorella ins 21. Jahrhundert gerettet. Allerdings ist man sich beim Hören ihres Debütalbums „Drogen und Psychologen“ nicht sicher, dass die schiefen Katzengesänge und das steinerweichende Geschrammel von Sandra und Kerstin Grether freiwillig entstanden sind. Sie selbst beschreiben ihren Sound als Mischung aus Strokes, The Knife und Blumfeld – „mit einem Schuss Hilgedard Knef“. Kühne These!

Kater Holzig, Fr 20.4.,

20 Uhr, 10 €

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar