Zeitung Heute : Gesperrte Straßen, aber viel mehr Züge

Das Love-Parade-Wochenende bringt zahlreiche Veränderungen mit sich, vor allem für Autofahrer, aber auch für Bus- und Bahnkunden. Love-Parade-Fans sollten sich für die Anfahrt merken: Der S-Bahnhof Tiergarten ist am Sonnabend von 8 bis 21 Uhr geschlossen. Auf den S-Bahnhöfen Unter den Linden und Zoologischer Garten kann es ebenso chaotisch werden wie im U-Bahnhof Ernst-Reuter-Platz (U2). Es muß damit gerechnet werden, daß diese Bahnhöfe zeitweise geschlossen werden und die Züge durchfahren. Der Tip: Ausweichen auf die Bahnhöfe Hansaplatz (U9), Deutsche Oper (U2), Friedrichstraße und Bellevue (S-Bahn).

S-Bahn: Tagsüber fahren am Sonnabend alle Linien öfter, nachts sind auf allen Strecken die Züge im dichten Abstand unterwegs. Raver, die am Bahnhof des Flughafens Schönefeld ankommen, sollten beachten, daß keine Züge von hier aus direkt zum Zoologischen Garten fahren. Die S-Bahn empfiehlt daher, die Linie S 45 zu benutzen und an den Bahnhöfen Hermannstraße (U8), Tempelhof (U6) oder Bundesplatz (U9) umzusteigen, um dann mit der U-Bahn in die City zu fahren. Vom Bahnhof Lichtenberg fahren die S-Bahnen aber direkt zum Zoo. Nachts bietet die S-Bahn auf allen Strecken Züge an, zwischen Westkreuz und Ostkreuz sogar im Fünf-Minuten-Takt. Ebenso im Nord-Süd-Tunnel, zwischen den Stationen Nordbahnhof und Anhalter Bahnhof und auf dem Südring. Nach Spandau fährt alle zehn Minuten ein Zug.

U-Bahn: Die BVG will auf allen wichtigen Strecken in der Innenstadt mehr Züge einsetzen. Besonders dicht wird der Takt auf den Linien U2 und U9 sein. Nachts fahren Züge auf den Strecken U2, U5 (zwischen Alex und Kaulsdorf-Nord), U6 (zwischen Kurt-Schumacher-Platz und Tempelhof), U7 (zwischen Rathaus Spandau und Grenzallee) und U8 (zwischen Osloer Straße und Hermannstraße).

Bus: Alle Buslinien in der Innenstadt sind von den Straßensperrungen betroffen. Mit Wartezeiten, Staus und Umleitungen muß gerechnet werden. Wichtig: Ab Freitag nachmittag ist der Hardenbergplatz vor dem Bahnhof Zoo bereits gesperrt, sämtliche Bushaltestellen sind also nicht erreichbar. Die Nachtbusse werden in den Nächten zu Sonnabend und Sonntag nicht am Zoologischen Garten, sondern am Wittenbergplatz enden und abfahren.

Straße: Die Polizei sperrt frühzeitig und umfangreich das Paradegelände ab. Die John-Foster-Dulles-Allee ist bereits ab heute abend, 18 Uhr, dicht. Die Paradestrecke selbst sowie die Hofjägerallee, der Spreeweg und die Altonaer Straße sind, ebenso wie der Hardenbergplatz, der Pariser Platz und die Entlastungsstraße, ab Sonnabend, 8 Uhr, total gesperrt.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar