Zeitung Heute : Gesundheitsbox für vier Tage am Potsdamer Platz

-

Blaue Hände, roter Bauch – was sich anhört wie die Personenbeschreibung nach einem Kopfstand kann auch eine thermografische Aufnahme des eigenen Körpers sein. Wer das sehen möchte, kann zwischen dem 1. und 4. September zur Präventionsinitiative „Gesundheitsbox“ auf den Potsdamer Platz kommen. Der Arzneimittelhersteller Ratiopharm will hier in Kooperation mit dem Deutschen Sportbund, dem Präventionsnetzwerk und weiteren Partnern für ein gesundheitsbewusstes Leben werben. Eröffnet wird der 34 mal 15 mal acht Meter große Gerüstbau, der bereits an verschiedenen Orten in Deutschland Station gemacht hat, heute um 18 Uhr von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt. Bis 23 Uhr kann dann jeder Interessierte seine Gesundheit unter die Lupe nehmen lassen. Vom 2. bis 4. September ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Das Angebot ist kostenlos.

Die größte begehbare Arzneischachtel der Welt hat vier Botschaften: auf sein Herz hören. Frei durchatmen. Die Energie nutzen. Auf sich achten. Im Inneren der Schachtel finden sich Themeninseln zu Herzkreislauf und Atemwegs-Erkrankungen, Krebs, Diabetes und Gesundheitsvorsorge. Neben anschaulicher Information und Beratung werden in der Gesundheitsbox zehn professionelle Gesundheitschecks angeboten. Sie liefern zum Beispiel Daten über Blutdruck, Blutzucker- und Blutfettwerte. Zum Schluss können die Besucher ihre Werte in einen Präventions-Pass eintragen. cde

Weitere Infos im Internet:

www.gesundheitsbox.com

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!