Zeitung Heute : Geteiltes Echo der Metallindustrie auf Chemie-Abschlüsse

Lesen Sie weiter bei "Handelsblatt Interaktiv"

Der Tarifabschluss für die 580 000 Beschäftigten der westdeutschen Chemieindustrie hat bei den Tarifparteien der Metallindustrie ein geteiltes Echo ausgelöst. Während der Arbeitgeberverband Gesamtmetall am Mittwoch erklärte, die Vereinbarung sollte Signalwirkung auch auf andere Wirtschaftszweige entfalten, lehnte die IG Metall sie als nicht übertragbar ab. Die IG Bergbau-Chemie-Energie und die Arbeitgeber der Chemieindustrie hatten sich in der Nacht zum Mittwoch darauf verständigt, die Einkommen in zwei Stufen um 4,2 % zu erhöhen und die Regelungen zur Altersteilzeitarbeit auszudehnen. Lesen Sie weiter bei "Handelsblatt Interaktiv"

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben