Zeitung Heute : Getestet und für wenig smart befunden

Der Tagesspiegel

Auffällig ist er schon, der Smart in silber-grün, den das Blaulicht auf dem Dach als Polizeifahrzeug ausweist. Die beiden Politessen Manuela Rundorf und Carmen Jahn testeten das ungewöhnliche Polizeifahrzeug am Mittwoch in Spandau und wussten, dass sie damit die Augen vieler Autofahrer auf sich zogen. Viele Verkehrsteilnehmer lächelten amüsiert, als der sparsame Kleinstwagen am Spandauer Rathaus vorbeifuhr. 100-prozentig wohl fühlte sich die beiden Politessen in dem Wagen auch nicht.

Carmen Jahn überließ das Steuer lieber ihrer Kollegin: „Mir war’s schon ein bisschen peinlich.“ Ihr Eindruck von dem Testwagen: „Für unsere Zwecke mag er reichen, als normaler Streifenwagen ist er allerdings untauglich.“ Einig sind sich allerdings in einem: „Das Auto ist schon niedlich.“

Der Wagen wurde seit einigen Monaten von verschiedenen Polizeidienststellen ausprobiert, unter anderem beim Verkehrsdienst, beim Abschnitt 44 und beim Objektschutz. Die bisherigen Ergebnisse sind aber nicht ermutigend: „Richtige Begeisterung hat er nicht ausgelöst“, sagte der für den Fuhrpark bei der Polizei zuständige Gerhard Simke. Für ihn, dem zwei preiswerte Fahrzeuge lieber sind als ein teures, „ist das Thema Smart noch nicht tot“. Obwohl der Testsmart am Donnerstag an den Hersteller zurückgegeben wurde. weso

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben