Zeitung Heute : Gewalt nach Todesschuss in Athen

Athen - Der Tod eines 15-Jährigen durch eine Polizeikugel in Athen hat in zahlreichen griechischen Städten schwere Ausschreitungen ausgelöst. Autonome verwüsteten mit Steinwürfen und Brandflaschen zahlreiche Geschäfte und Bankfilialen. Allein in Athen gingen mehr als 100 Autos in Flammen auf. Innenminister Prokopis Pavlopoulos und der für die Polizei zuständige Staatssekretär Panagiotis Chinofotis boten ihre Rücktritte an, Ministerpräsident Kostas Karamanlis lehnte das aber ab. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Mordes ein. öhl.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben