Zeitung Heute : Gewerkschaft: Es fehlen 100 000 Lehrer

Auch vor Erziehermangel wird gewarnt

Berlin - Unmittelbar vor dem Beginn einer „Bildungsreise“ von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) schlagen Bildungsexperten Alarm, weil in den kommenden Jahren hunderttausende Lehrer und Erzieher in Deutschland fehlen. Allein in den Schulen müssten in den nächsten fünf Jahren mehr als 100 000 Lehrer, die in Pension gehen, ersetzt werden, sagte der Chef der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Ulrich Thöne, dem Tagesspiegel. Darüber hinaus fehlten bis 2013 gut 80 000 Erzieher und Tagespflegerinnen, damit für die von Bund und Ländern geplante Aufstockung der Kinderkrippenplätze auch Personal zu Verfügung stehe. Zahlen in ähnlicher Größenordnung hatte bereits der neueste nationale Bildungsbericht genannt.

GEW-Chef Thöne sprach von einem „dramatischen Pädagogenmangel“, dessen Auswirkungen von Politik und Öffentlichkeit noch gar nicht erfasst werde. Der Beruf des Lehrers und der Erzieherin habe mittlerweile ein so schlechtes Image, dass auch eine große Zahl geeigneter Bewerber für die Ausbildung fehle. Der Pädagogenmangel müsse zu „einem der drei ganz großen Themen des Bildungsgipfels“ werden, forderte Thöne. Bund und Länder sollten im Rahmen einer „nationalen Initiative“ die Finanzmittel zur Ausbildung und zur Einstellung der Pädagogen bereitstellen. Außerdem forderte der GEW-Chef eine Imagekampagne für Lehrer und Erzieher, die auch eine bessere Bezahlung beinhalten müsse.

Kanzlerin Merkel plant für den 22. Oktober einen nationalen Bildungsgipfel in Dresden und besichtigt bis dahin gut funktionierende Bildungseinrichtungen im ganzen Land. Zum Auftakt besucht sie am Donnerstag eine Kita in Frankfurt am Main, in die viele Kinder gehen, deren Muttersprache nicht deutsch ist, und später eine Fachhochschule für Erzieher in Darmstadt.asi

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben