Zeitung Heute : GISELA HUHNDORF (55) „Berlins Motor? Der stottert“

-

wohnt in Tempelhof und ist seit 1984 Chefin der Aral-Tankstelle an der Heerstraße

„Berlins Motor? Na ja, der stottert ein bisschen, wenn ich das als Autokennerin mal so sagen darf. Seit mehr als 20 Jahren haben wir die Tankstelle an der Heerstraße, mit so richtig fröhlichen Stammkunden. Das mag ich an meiner Arbeit. Viele Leute grüßen immer freundlich und lächeln, trotz der Benzinrechnung – ja, davon wünsche ich mir noch mehr! Was mich ärgert, sind dreiste Tankdiebe. Das hat in den vergangenen Jahren immer mehr zugenommen. Bei uns klauen sechs bis zehn Leute pro Monat Benzin. Die haben sogar geklaute Nummernschilder. Was mich amüsiert am neuen Berlin, sind die vielen jungen Leute, die sich abends bei uns an der Tankstelle treffen, so gegen 23 Uhr. Die fahren dann erst in die Stadt. Vielleicht täusche ich mich ja: Aber sind wir da früher nicht schlafen gegangen?“

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!