Zeitung Heute : Gliederzucken

dotz

Kann man Käfer mögen? Ernst Jünger konnte, möglicherweise auch Kafka, der dem Illustrator Nikolaus Heidelbach jedenfalls das Motto seines ansonsten textlosen Bandes geliehen hat: "... und der brennende Schmerz, den er empfand, belehrte ihn, dass gerade der untere Teil seines Körpers augenblicklich vielleicht der empfindlichste war." Kafka wusste aber zumindest, dass seinen Zeitgenossen nichts unheimlicher sein würde, als sich, auf dem Rücken liegend und in einen Käfer verwandelt, wiederzufinden. In 50 bösen Zeichnungen, hier ein paar der harmloseren, stellt Heidelbach das Sexleben der Käfer vor - oder etwas ähnliches. So genau will man das gar nicht wissen. Und Kinder sollen es besser gar nicht erst erfahren.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar