GLOSSAR : Berater und Geldgeber

INKUBATOREN

Diese Unternehmen bieten Start-ups in der Anfangsphase als eine Art Gründerzentrum Ideen und Know-how, aber auch eine Infrastruktur, günstige Büroräume und Startkapital. Oft stellen sie auch Gründerteams zusammen und übernehmen die strategische Ausrichtung von Start-ups mit entsprechendem Marketing. Je nach Philosophie ist ihr Engagement langfristig angelegt oder auf schnelles Wachstum und die Übernahme durch einen Big Player. Zu den erfolgreichsten deutschen Inkubatoren zählen Rocket Internet, Team Europe und Hanse Ventures.

BUSINESS ANGELS

Sie sind meist vermögende Privatpersonen, welche die Anschubfinanzierung übernehmen und zudem mit Rat und Tat zur Seite stehen – honorarfrei, da sie ihre Beratungstätigkeit ebenfalls als Investment betrachten. Business Angels findet man am besten über das Netzwerk BAND e.V. (www.business-angels.de)

VENTURE CAPITAL

Diese Form des Risikokapitals ist kein Kredit, sondern als Entwicklungshilfe für junge Unternehmen zu verstehen. Als sogenannte Seed-Finanzierung in der Startphase ist das Investment mit einem hohen Risiko behaftet. Danach folgen die Early-Stage- und die Growth-Finanzierung. Obwohl das Ziel des Investors die Maximierung seines eingesetzten Kapitals ist, kann er auch alles verlieren. In Deutschland ist die VC-Szene noch im Aufbau. tjs

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!